Hörschatz_unterstützen_Rosa.png

Feedbacks von Kundinnen und Kunden

«Ich finde es besonders spannend, wenn Grossmama von der Schule erzählt. Ich liebe es, mir ihr Leben von früher vorzustellen.»

Ella, 8 Jahre alt

«Liebe Frau von Grünigen
 
Kürzlich habe ich mit meiner Frau  meinen Nachklang angehört. Wir sind beide überrascht, wie gut sich dieses Tondokument präsentiert!

Durch Sie ausgezeichnet moderiert und bearbeitet, hört er sich sehr interessant und spannend an.
Dieser Nachklang beeindruckte und gefällt unseren Kindern sehr.»

Raphael P., erhielt auf den 80. Geburtstag von seinen Kindern einen Nachklang-Gutschein

«Herzlichen Dank für die Audiobiographie. Wir haben sie soeben zu Ende gehört – sie ist fantastisch geworden! Man spürt, dass sich mein Vater im Gespräch mit Ihnen sehr wohl gefühlt hat. Sie haben mit einer wunderbaren Ruhe und grossem Einfühlvermögen durch das Gespräch geführt – herzlichen Dank! Wir werden auf Wunsch meines Vaters nun für alle Geschwister einen Stick überspielen. Ich bin sicher, dass auch mein Bruder und meine Schwester von der Aufnahme begeistert sein werden.»

Manuela B., schenkte ihrem Vater Raphael P. einen Nachklang-Gutschein

«Meinen Nachklang mit dir aufzunehmen hat mir mehr gebracht als 10 Jahre Psychotherapie.»

Iris, 70 - Das volle Leben

«Die Aufnahme mit Franziska war eine Reise in meine eigene Vergangenheit. Durch das Festhalten meiner Erinnerungen und Gedanken konnte ich mich sogar mit einigen Themen versöhnen. Danke Franziska, du machst das so feinfühlig, mit der absolut perfekten Dosierung von Empathie und Professionalität! Es war eine so tolle Erfahrung, dass ich noch Lust hätte, ganz viele weitere Nachklänge zu produzieren.»

Marina B. - Das volle Leben

«Nach dieser Erfahrung würde ich gern jedem/-r dringend empfehlen, den Mut zu haben, sich selber zuzuhören und ein Stück seiner persönlichen Geschichte festzuhalten, sei es für die eigenen Kinder, Eltern, Freunde, Partner:innen oder wen auch immer. Nichts erzählt eine Geschichte so ehrlich, wie die eigene Stimme...»

Barbara B. - Das volle Leben

Interview mit Andreas S., der seinen Eltern einen 50-Fragen-Nachklang schenkte:

Warum  haben Sie Ihren Eltern einen Nachklang geschenkt?

Weil ich etliche schöne Fotos von meinen Eltern habe, ihre Stimmen aber kaum festgehalten habe. Ich habe eine sehr kurze Aufnahme von einer Grossmutter, die mich sehr freut, aber leider gar nichts von meinen weiteren Grosseltern.
 

Warum die Form mit den Fragekärtchen?

Das macht es für meine Eltern viel einfacher! Sie können selbst wählen, was sie beantworten möchten, was wichtig ist, und es wird ihnen eine Struktur angeboten, der sie entlang gehen können.
 

Wie zufrieden sind Sie mit dem Ergebnis?

Ich bin sehr glücklich!! Jedes Gespräch geht etwa eine Dreiviertelstunde, und das ist gut, um etliche Züge ihrer Persönlichkeit zu hören. Es hat Platz für Begebenheiten und Gefühle. Von einigen Themen wusste ich nicht, dass sie diese Bedeutung haben. Es hat übrigens auch Sachen dabei, die mir nicht bekannt waren. Und ich freue mich, im Gespräch sehr die beiden Individuen zu hören - sie sprechen kaum in ihrer Rolle, die sie üblicherweise haben, wenn sie als Mutter oder Vater mit mir zusammen sind.

Wie ist es für Sie, Ihre Eltern so zu hören / konserviert haben?

Ich liebe es zu hören, wie fein meine Mutter Verschiedenes reflektiert. Sie ist dabei sehr warmherzig und liebenswürdig! Sie hatte in früheren Jahren etliches zu ihrer Biographie notiert, von dem sie nun ausführte. Es zeigt gleichzeitig, wie ernst sie das Gespräch nahm. Ich habe mich auch gefreut darüber, wie mein Vater bereit war, von sich zu berichten. Mir wurde bythe way offensichtlich, dass sich einiges nicht auf mich bezog, was ich früher persönlich nahm, sondern eher in seiner eigenen Geschichte begründet ist.

Was bedeutet Ihnen dieser Nachklang? 

Der Nachklang bedeutet mir viel! Ich bin sicher, er wird auch meinen Geschwistern viel bedeuten. Aber die Eltern wünschten, dass ich den Nachklang meinen Geschwistern erst weitergebe, wenn sie einmal nicht mehr unter uns weilen. Sie wollten keine Kopie. Das alles ist in Ordnung so.

 

Wie empfinden Sie mich als «Begleiterin» durch diesen Frageprozess?

Ihre Arbeit ist top! Ich wüsste nicht, wer das besser könnte. Ganz besonders waren Sie einfühlsam, um in den heiklen Stellen zu spüren, was gesagt werden soll und wann es genug ist. Sie verstehen es, situationsgerecht spannende und persönliche Fragen zu stellen. Meine Mutter fühlte sich sehr wohl im Gespräch, obwohl sie vor den schwierigen Themen aus ihrer Kindheit grossen Respekt hat. Das heisst viel! Auch hat Ihnen Ihre umfassende Vorbereitung geholfen. Ferner schätze ich das Handwerk, das Sie in der Tontechnik mitbringen: so wird alles sehr professionell.

Röhrenmikrofon in Studio
«Auch wenn der 'Hintergrund' dieses Interviews aufgrund meiner Krebsdiagnose keine erfreuliche Situation war, erlebte ich das zweistündige Interview in einem gemütlichen Rahmen, wo man auch mal lachen konnte. Die liebenswerte Art und Professionalität von Franziska von Grünigen erleichterte die spezielle Situation enorm. Franziskas Erfahrungen als absolut geübte Moderatorin halfen mir sehr bei den Aufnahmen.
 
Zwei meiner drei Kinder, welche selber auch schon Nachwuchs haben, initiierten dieses Interview, damit ihre eigenen Kinder ihren Grosspapi auch später noch dokumentarisch hören können. 
 
Das 'Endprodukt', mein Nachklang, ist sehr schön gelungen. Gekonnt hat Franziska von Grünigen meine Aussagen zu einem wunderbaren 'Ergebnis' zusammengestellt. Dass es so viele Emotionen bei mir auslöst, hätte ich vorher nicht geglaubt. Das Konzept, viel Musik in den Nachklang einzuspeisen, gibt diesem Produkt eine sanfte und liebliche Note, was der eigentlich traurigen Situation sehr gut tut.
 
Vielen Dank an Franziska von Grünigen für den wundervollen Nachmittag und grundsätzlich für die Idee, mittels dieses Konzepts den Kindern und Enkeln als Papi bzw. Grosspapi mit seiner Stimme und einigen Geschichten aus seinem Leben in Erinnerung zu bleiben.»

Hansi, 67 - 50 Fragen

«Mein Nachklang kann ich nur wärmstens empfehlen. Wir haben so einen tiefen Einblick in frühere Zeiten unseres kranken Vaters bekommen. Diese Aufnahmen werden über Generationen immer erhalten bleiben. Vielen Dank, Franziska von Grünigen, für diese tolle Idee.»

Marco, Sohn von Hansi